Speziell für Sie!

Homöopathie und Naturheilkunde

Was ist HOMÖOPATHIE ?

Jede Krankheit, egal ob akut oder chronisch, zeigt sich durch bestimmte Zeichen auf körperlicher, seelischer oder geistiger Ebene. Diese Zeichen sind die Sprache des Organismus und machen das Bild der Krankheit aus. Um eine Krankheit mit einem homöopathischen Arzneimittel zu heilen, oder zumindest zu lindern, ist es also erforderlich eine Arznei zu finden, deren Arzneimittelbild dem Bild der Krankheit möglichst ähnlich ist.

Das folgende Beispiel macht das deutlich:

Unsere geschätzte Küchenzwiebel – Allium cepa – ist nicht nur in der Küche wichtig, sondern auch ein wichtiges homöopathisches Arzneimittel. Warum?

Es ist ein sehr wirksames Mittel gegen Schnupfen, bei dem die Nase und die Augen laufen, als hätten Sie den Wasserhahn aufgedreht.

Je genauer das Arzneimittelbild in seiner ganzen Vielfalt zu den Krankheits-symptomen passt, umso schneller und vollständiger wird diese Arznei die Krankheit beenden. Beide sollten sich so ähnlich wie möglich sein!

Die Ausgangsstoffe homöopathischer Arzneimittel sind Pflanzen und Tiere und ihre Teile, sowie mineralische Stoffe oder auch Metalle. Daraus werden durch korrektes Herstellen hochwirksame Arzneimittel. Das geschieht, indem die Ausgangsstoffe verdünnt und potenziert werden. Dieses Potenzieren, auch Dynamisieren genannt, muss man sich so vorstellen, dass durch kräftiges Schütteln eine Energiezufuhr von außen erfolgt und dadurch die eigentliche arzneiliche Wirkung Schritt für Schritt entfaltet und verstärkt wird.

Die sichere Auswahl der richtigen homöopathischen Arzneimittel trifft im Zweifelsfall der homöopathische Facharzt nach einer entsprechenden umfassenden Untersuchung (Anamnese).

Für weitere Beratungen und Informationen über Mittel einer homöopathischen Hausapotheke stehe ich Ihnen in der Söhre-Apotheke zur Verfügung!